Die Geschichte der GV-Sängereinheit       Liste aller 1. Vorsitzenden seit 1885 >>
                                       
2019      Burghard Seifert wird zum 1. Vorsitzenden gewählt

2018     
Der 1. Vorsitz ist unbesetzt

2013     
 Chorkonzert zusammen mit dem Chor Human Nation aus St.Leon-Rot in der kath. Kirche in Ketsch
             Ursula Herrmann wird 1. Vorsitzende


2012     
Gemeinsames Chorkonzert mit dem Chor Chorale la Cabarre in der Partnergemeinde Trélazé

2011      Inge Maurer wird 1. Vorsitzende

2010      125 jähriges Vereinsjubiläum

2008      Adventskonzert "Lichter der Hoffnung" in der St. Sebastian-Kirche in Ketsch.

2007     
Chorreise nach Belgien.

2006      Karl Hoffmann wird 1. Vorsitzender.

2005      Adventskonzert zum 120jährigen Vereinsjubiläum "Ein Licht erscheint in dunkler Nacht"
              in der St. Sebastian-Kirche in Ketsch. 2. Sing - Wochenende in Weikersheim.

2003      1. Sing - Wochenende in Weikersheim.
              Frühjahrskonzert in der Rheinhalle "Von fern klingt leise eine Melodie".

2002      Irma Berberich wird 1. Vorsitzende.

2001      Adventsingen mit dem Schulchor der Neurottschule in der Kath. Kirche in Ketsch
              
2000      Gemeinschaftskonzert der Ketscher Chöre und Festwochenende zur
              850 - Jahr - Feier der Gemeinde Ketsch. Uraufführung der "Kantate Jubilate"
              von Tamara Ibragimowa zum 850 - jährigen Gemeindejubiläum.

1999      Kreissingen des Sängerkreises Kurpfalz Schwetzingen in der Rheinhalle.
              Teilnahme an der SWR - 4 - Sendung "Morgenläuten".

1998      Festliches Konzert zur Weihnachtszeit "Frieden auf Erden" in der Kath. Kirche in Ketsch

1997      Konzert in der Rheinhalle "Südliche Nächte"

1996      Thea Weigel wird 1. Vorsitzende.
              Teilnahme an der Veranstaltung "Singender , klingender Schloßgarten"
              4 - Tages - Ausflug des Gesamtchors nach Wien

1995      Gerhard Sessler wird 1. Vorstand.
              110 - jähriges Jubiläum der Sängereineit
              Festkonzert in der Rheinhalle "Klänge der Freude"
              Kreissingen des Sängerkreises Kurpfalz Schwetzingen in der Rheinhalle.

1994      beschließt die Jahreshauptversammlung den Namen des Vereins von
              "Männergesangverein" in "Gesangverein Sängereinheit" zu ändern
              und in der Satzung festzuschreiben.  Zwei Goldpokale für den
              gemischten Chor für die Tagesbestleistung beim
              Volksliederwertungssingen in Handschuhsheim.
              Konrad Knopf erhielt den Dirigentenpreis.

1993      Erstmalige Wahl einer Frau an die Vereinsspitze.
              Hanne Sessler übernimmt den Vorsitz, da Franz Gropp aus beruflichen
              Gründen seinen Wohnsitz nach Norddeutschland verlegen muss.
              Auftritt der MGV Sängereinheit beim Mannheimer Maimarkt im gläsernen Studio des Südfunk Stuttgart.
              Bei der Sendung "Sang und Klang aus Stadt und Land" 
              waren auch der Männer- und Frauenchor der Sängereinheit zu hören.

1992      Franz Gropp wird erster Vorsitzender
 
1991      10 - jähriges Jubiläum des Frauenchors.
 
1988      Konrad Knopf wird neuer Chorleiter.

1986      Heinz Gredel wird an die Vereinsspitze gewählt und Arthur Sessler wird Ehrenvorsitzender. 
              Uraufführung der "Psalmkantate", komponiert von Dietrich Lohff anlässlich seiner zehnjährigen Chorleitertätigkeit in Ketsch.
                                                                                   
Dietrich Lohff war Dirigent bei der Sängereinheit  von 1967 - 70  und  1979 -88
                                                                                                     
1985      100 - jähriges Jubiläum. Übereichung der Zelterplakette.
              Aufführung des "Dettinger Tedeum" von G. F. Händel

1983      Vorstellung der Schallplatte "Die Kings vom Bolzplatz", komponiert
              von Dietrich Lohff. aufgeführt durch den Kinderchor in der Grundschulturnhalle.
           
1981      Im November treffen sich 25 Frauen zur ersten Singstunde und zur Gründung des Frauenchors.

1980      Beim Herbstkonzert wird der Kinderchor integriert und stellt sich der Öffentlichkeit vor.
            
1979      beschließt die Vorstandschaft die Gründung eines eigenen Kinderchors.
 
1972      Mitwirkung bei der Radiosendung "Sang und Klang aus Stadt und Land" des Süddeutschen Rundfunks.

1967      Das Sängerlokal "das Goldene Lamm" wird bezogen.
              Artur Sessler wird 1. Vorsitzender - die Ära Artur Sessler beginnt

1965      Das Gasthaus "zum Hirsch" wird neues Vereinsdomizil. 

1961      Gasthaus "zum Enderle"  wird neues Sängerlokal.

1960      75. Gründungsfest und Weihung der heutigen Vereinsfahne.

1947      übernimmt der aus der Gefangenschaft heimgekehrte Max Kotterer wieder die Chorleitung.

1946      Mitglieder kurbelten die Wiederaufnahme der Vereinstätigkeit an. 
              Im Februar erfolgt die Genehmigung des Vereins durch die US-Militärregierung. 
              Die Ehrentafel vom 2. Weltkrieg weist 11 gefallenen und  3 vermisste Mitglieder auf.               
              Peter Rohr wird erster Vorsitzender. 

1928      Umzug in das neue Sängerheim "zum Engel".

1919      Den aus dem Krieg heimgekehrten Mitgliedern wird vom Verein ein gebührender Empfang bereitet.          

              Die Sängereinheit beklagt 9 gefallenen Mitglieder im 1. Weltkrieg.

1900      Das Gasthaus "Zum Adler" wird als Sängerlokal ausgewählt.

1885      Folgen 16 junge Leute der Einladung von Karl Stratthaus und Lehrer
              Gutmann um in der Gaststätte "Zum Einhorn", später umbenannt in
              "Enderle", den Männergesangsverein Sängereinheit Ketsch zu gründen.
              Längere Zeit dirigierten die im Ort tätigen Lehrer den Verein.

Home






                                                   
 Geschichte

Vorstand
                                                   


Termine


Kontakt


Chorleiter


Rückblick


























Impressum