Jahreshauptversammlung am 23.03.2016


Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung, stand die Wahl des 2. Vorsitzenden und des Kassenwarts. Nach der Begrüßung der Mitglieder durch die 1. Vorsitzende Ursula Hermann, wurde die Versammlung mit dem Lied „Lieder sind die besten Freunde“ eröffnet. Mit  „Ruhe in Frieden“ ehrte der Verein nachfolgend gesanglich seine im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Ursula Herrmann gab anschließend einen kurzen Bericht über die Vereinsaktivitäten im vergangenen  Jahr. Angefangen vom Kappenabend über das Vatertagsgrillfest, dem Kinderferienprogramm bis hin zur Weihnachtsfeier. Besonders erfolgreich war die Chorreise in die Nordeifel zur 130 Jahrfeier und das Chorkonzert im Ferdinand-Schmid-Haus das viel Lob erntete.

Dreistimmigkeit hat sich bewährt

Das vergangene Jahr war im Wesentlichen geprägt vom Konzert im Ferdinand-Schmid-Haus berichtete Chorleiter Konrad Knopf. Das Konzert war gut vorbereitet und erfolgreich. Wir werden alle nicht jünger und Nachwuchs ist nicht in Sicht sodass die Struktur des Chores dem Alter angepasst werden muss. Es wird weiterhin Konzerte dieser Art geben, den zeitlichen Rhythmus muss der Chor bestimmen da eine gewisse Vorlaufzeit erforderlich ist. Nicht nur die Umstellung neuer Lieder auf dreistimmigen Chorsatz hat sich bewährt, sondern auch die Kombination traditioneller Lieder mit modernen neuen Stücken. Das Ziel ist eine funktionierende Vorstandschaft, gute Proben, ein guter Zusammenhalt, sowie ein lockerer Umgang miteinander.

Einwandfreie Kassenführung

In seinem Bericht listete der noch amtierende Kassenwart Helmut Koranda detailliert die wesentlichen Einnahmen und Ausgaben auf. Die Kassenrevisoren bescheinigten wieder einwandfreie und vorbildliche Kassenführung. Ursula Hermann bedauerte dass Helmut Koranda für das Amt  des Kassenwarts nicht mehr zur Verfügung stehen kann und dankte Ihm für seine bisher hervorragend geleistete Arbeit. Er wurde mit großem Beifall aus der Vorstandschaft verabschiedet. Die weitere Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Ein neuer Kassenwart

Unter der Leitung von Wahlleiter Willi Dörr gingen die Neuwahlen zügig über die Bühne.
Manfred Lang war bereit das Amt des Kassenwarts zu übernehmen. Als 2. Vorsitzende stellte sich der bisherige amtierende(Burghard Seifert) wieder zur Verfügung. Auch die weiteren zu wählenden Vorstandsposten wurden von den bisher Amtierenden wieder besetzt: Mitgliederverwaltung (Traudel Ellinger), Protokollführung (Annelie Iser), Notenwart (Herbert Gredel), Chorsprecherinnen (Karin Hacker und Elvira Werner),  Kassenrevision (Ursula Allgeier), Vergnügungsausschuß (Monika Schebiella), Einkassierin (Anna Sessler), Verbindungsfrauen (Irene Rösch und Irene Stohner).

Bevor Mitgliederversammlung endete wurden die fleißigsten Singstundenbesucher noch mit einen kleinen Geschenk geehrt.